Aaron H. Bulla

Fotograf | Kommunikationsdesigner | Lyriker

 Fotografieren ist wie schreiben mit Licht,

wie musizieren mit Farbtönen,

wie malen mit Zeit, wie sehen mit Liebe.

Almut Adler




Aaron H. Bulla | Fotograf

Kontemplative / meditative Fotografie.

Ja, ich bin Fotograf - einer der sich ein Bild macht. Vom Leben, vom Sein von der Liebe und dem nicht offensichtlichen. Vor allem fasziniert mich die Suche nach dem Inneren eines äußeren Motivs. Immer auf der Suche nach der eigenen Sprachlosigkeit zuhören zu können, erfahren können, was der Raum anbietet.

 

Miksang heißt aus dem tibetischen übersetzt so viel wie, dass "Gute Auge". Alle haben wir dieses "Gute Auge". Nur viele von uns beachten es kaum, wenig oder gar nicht.

 

Was ich persönlich so wenig wie möglich beachte ist die technische Foto-Ausrüstung. Ein guter alter Rat lautet: "Reise mit kleinem Gepäck." Für mich, für andere mag es anders sein, war dieser Rat, der beste "Foto-Tipp" den ich jemals bekommen konnte. 

 

Damit ich mich wohl fühle beim fotografieren, muss die Technik, klein, praktisch und zuverlässig sein. Ich brauche keine großen schweren Tele-Zoom-Objektive. Ich will mir nichts herholen, heranziehen oder einfangen. Ich gehe auf das Motiv zu und wenn meine Standpunkte, ein für mich wertvolles Foto nicht zulassen, dann erzwinge ich das nicht. Ich will auch die Grenzen spüren und achten. Ein Motiv zu überlisten, hat noch keinen glücklich gemacht. 

 

Es ist wie in der Liebe, Ein überlisteter, gezwungener Partner ist meist kein liebender Partner. Liebe kann man nicht erzwingen. Auch ein wirklich gutes Foto kann man nicht erzwingen. Es muss geschehen, weil es geschehen will. Es muss sich quasi selber fotografieren, weil es sich fotografieren will. Und wenn Du das ganz deutlich fühlst, dann drücke den Auslöser. 

 

Ich fotografiere inzwischen fast ausschließlich mit kleinen kompakten oder System-Kameras. Ich hatte früher nur SLR Kameras, die schwergewichtigen Boliden. Am Anfang, Canon A1 (analog), später dann digital Canon 450D, 700D, 750D... und natürlich die entsprechenden Objektive Tele-Zoom open end. "Hanteln" für die persönliche Fitness. Es gibt auch noch weitere Hersteller, die hervorragende Kompaktkameras- und Systemkameras herstellen. Es kommt auch immer darauf an, was man mit seiner Kamera umsetzen und erreichen möchte. 

 

Auch die "großen" Kameras und Ausrüstungen haben Ihren Sinn und sind nicht wegzudenken oder gar verzichtbar. Die Frage sollte aber immer sein "Brauche ich das und wenn ja wozu?" Oder hindert es mich sogar an dem was ich fotografisch erreichen möchte. Da kann Ihnen ein Verkäufer, auch der Beste nicht wirklich weiterhelfen. Diese Frage muss jeder für sich selber beantworten.

 

Das Problem war nur, ich hatte kaum mehr Lust zum fotografieren. Die Ausrüstung gab mir technische Möglichkeiten für tolle Fotos, aber ich hatte keine Lust mehr dazu, wegen dem ganzen "Geschraube" und "Getue" auf dem Weg zum Foto. Es war für mich eher ein Weg von mir und dem Motiv weg. Ich vermisste die Spontanität, die Möglichkeit dem Impuls zu folgen. Ich möchte das meine Kamera mich begleitet und sich nicht wie eine Wand zwischen mir und dem Motiv aufbaut. Manche Fotografen lieben Ihre Kamera und sind stolz auf Ihre technische Ausrüstung. Das sei gegönnt...  Bei mir ist es genau andersherum, ich liebe das Motiv. Der Maler wird nicht viel kreatives schaffen, wenn er beim malen vor allem an den Pinsel und die Leinwand denkt oder sogar dazu gezwungen ist. 

 

Was allerdings von Nutzen sein kann ist etwas Theorie. Es hilft, wenn man weiß, was die eingestellte Verschlusszeit, die Blende und der ISO-Wert mit dem vorhandenen Licht und dem Motiv machen. Die richtige Kombination dieser 3 Faktoren sind für die Qualität der Bilder von ausschlaggebender Bedeutung.  

 

Aber das Wichtigste ist die Bildschärfe... ein unscharfes Bild ist - abgesehen  von gewollter Unschärfe - immer für die Tonne. 

 

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen und Anregungen auf meiner Homepage. Und wenn Sie Fragen haben, lade ich Sie ein mir zu schreiben. Möglicherweise kann ich Ihnen mit ein paar nützlichen Tipps weiterhelfen.

 

Ihr

Harald Bulla